FSDB - Datenbank - Zentrale Verwaltung - Roaming

FSDB

Mehrere Empfänger (z.B. TN9000 oder TN9000PoE) sind über Ethernet mit der zentralen Einheit FSDB verbunden.
Die Zentrale wird durch einen Rechner (hier: Industrie-PC mit PC104-Komponenten) und mehrere Softwarekomponenten realisiert:

  • Verwaltung der Konfiguration aller Empfangseinheiten
  • Verwaltung aller an diesen Empfangseinheiten angeschlossenen Sender bzw. der Geräte, in denen der Sender arbeitet.
  • "Roaming", d.h. abhängig von der Feldstärke werden die Sender von einer Empfangsstation zur nächsten weitergereicht.
  • Datenbank: alle ankommenden Daten werden in einer Datenbank (MySQL) abgelegt.
  • Gateway: durch 2 Ethernet-Anschlüsse kann das kundeneigene Firmennetz vollkommen von dem Netz der Empfänger/Sendegeräte getrennt werden
  • Zugriff vom kundeneigenen Firmennetz über den MySQL-Server auf die Datenbank
  • WWW-Server: zugriff auf die Daten per Browser
  • Actions-Server: Daten werden ausgewertet und andere über das Ethernet erreichbare Geräte werden abhängig von den Daten angesteuert (z.B. Anzeige am VGA-Adapter, Ausgabe am Barcodelabeldrucker oder Relaissteuerung etc...)

Das Konzept des FSDB ist vollkommen offen, es bildet den Knoten aller ToolNet-Empfangsgeräte und gleichzeitig über Ethernet ein Gateway zu anderen Komponenten.

FSDB Datenblatt