PMC1, Matrix-Tastaturcontroller

PMC1.2

PMC1.2 ist das Bindeglied zwischen einem Tasten-Matrixfeld (8x8 oder 10x6) und dem PS/2-Tastatureingang oder einer USB-Schnittstelle des PCs. Speziell für Embedded-Systeme entwickelt, stellt er ein wichtiges Benutzer-Interface dar.

Um zusätzlich eine Standard-PC-Tastatur als Zweittastatur anzuschließen, bietet der PMC seinerseits eine PS/2-Schnittstelle an, die zusammen mit dem Matrixfeld verwaltet wird (Tastaturweiche).

Die Programmierung der Tastaturbelegung des PMC1 ist bewußt einfach und ohne Zusatzsoftware möglich: In einem Programmiermodus wird abwechselnd auf dem Matrix-Feld und der angeschlossenen Zweittastatur jeweils die Zieltaste (auf der Matrix) und die gewünschte Belegung (auf der Zweitastatur) gedrückt und damit alle Matrix-Tasten belegt. Die Tastenbelegung wird beim Verlassen des Programmiermodus gespeichert.

Die Ansteuerung der Status-LEDs NUM-Lock, Shift-Lock wird unterstützt. Kundenspezifische Vorprogrammierung unterstützt bis zu 3 übereinanderliegende Tastaturebenen, die über eine ebenfalls beliebig programmierbare Umschalttaste entweder statisch oder während des Gedrückthaltens aktiviert werden.

Datenblatt